Freies Schauspiel Ensemble, Frankfurt – Das Himbeerreich von Andres Veiel

Das Stück

Die Spekulation an den Finanzmärkten geht trotz Krise ungebremst weiter und produziert jeden Tag neue Katastrophen. Wie kann das sein? Was sind das für Unternehmen, die bedenkenlos riskieren, die Lebensgrundlage von Millionen zu zerstören? Was für Männer und Frauen sind das, die in diesen Unternehmen arbeiten? Und warum setzt die Politik diesem skrupellosen, allein auf Profitmaximierung ausgerichteten Treiben keine Grenzen?
Der Dokumentarfilmer Andres Veiel ist diesen Fragen systematisch nachgegangen in monatelangen Recherchen und intensiven Gesprächen mit ehemaligen Bankern
aus Vorstandsetagen vor allem Frankfurter Banken. Mit erstaunlicher Offenheit berichten die Banker aus der Innenwelt der Hochhaustürme. Wir hören Geschichten von spektakulären Fusionen mit von vorneherein unkalkulierbaren Risiken und erfahren von Eitelkeiten und der Angst vorm Statusverlust unter unerbittlichem Konkurrenzdruck. Erschütternd und doch ganz der Systemlogik entsprechend ist es, wie offensichtlich sehenden Auges auf den Abgrund zugesteuert wird. Nicht zuletzt wird deutlich, dass es hier nicht um das Versagen oder die Gier Einzelner geht, sondern dass hinter all dem ein politischer Wille stand und vermutlich immer noch steht.

Darsteller

Bernhard Bauer, Jürgen Beck-Rebholz, Bettina Kaminski, Stefan Maaß, Christian Ohmann, Thomas Pohn

Inszenierung

Reinhard Hinzpeter

Bühne

Gerd Friedrich

Fotos

Freies Schauspiel Ensemble

Nach Oben